Facharzt für Orthopädie,
Chirotherapie & Akupunktur


Fachärztin für Allgemeinmedizin
& Akupunktur
Warschauer Straße 32
10243 Berlin


Frankfurter Allee 276
10317 Berlin
(030) 700 758 900
info@orthomed.berlin


(030) 52 52 160
info@orthomed.berlin

Stoßwellentherapie

Die Extrakorporale Stoßwellentherapie wird bereits seit den 1990er-Jahren bei „verkalkten“ Sehnen (Tendinosis calcarea) – vor allem in der Schulter, aber auch etwa an Achilles- und Patellasehne – erfolgreich eingesetzt. Auch der schmerzhafte sogenannte „Fersensporn“ oder ein „Tennisarm“ kann mit den Wellen behandelt werden.

Im Prinzip wird bei der Stoßwellentherapie mit der Art akustischer Wellen gearbeitet, die auch nach einer Explosion Fensterscheiben bersten lassen kann. Zur Therapie werden sie elektromagnetisch erzeugt – natürlich in sanfter Dosierung, die für den Körper ungefährlich ist. Mit der Stoßwellentherapie behandelte Patienten verzeichnen in der Regel nach kurzer Zeit einen deutlichen Rückgang der Schmerzen und einen wachsenden Bewegungsradius.

Beachten Sie aber bitte, dass die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine Stoßwellentherapie nicht übernehmen – damit handelt es sich um eine sogenannte Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL), die von Ihnen zu bezahlen ist. Sollten Sie privat versichert sein, klären Sie am besten vorab, ob Ihre Versicherung die Behandlungskosten erstattet.